'***NOTICE***




This wiki has been deleted. This is just a read-only backup for your convenience. Go to couchwiki if you want a real wiki with community input.






Wie man eine CouchAnfrage schreibt

a backup of the cs wiki

Jump to: navigation, search

Bei CouchSurfing geht es um viel mehr als nur "kostenlose" Übernachtung. Die Idee ist Austausch. Es bietet eine Plattform, die Möglichkeiten bietet, Menschen mit ähnlichen Ideen und Vorstellungen zu treffen und mit ihnen Zeit zu verbringen. "Was kannst du zu der Begegnung beitragen und was kann der Gastgeber anbieten für die Zeit, die ihr miteinander verbringt?". Du solltest nach einem Gastgeber suchen, bei dem du 'zu Gast bist' und nicht nur nach einer 'Couch auf der du schlafen kannst'. Manche Gastgeber in Städten, die beliebte Reiseziele sind, bekommen so viele Couch-Anfragen, dass sie entscheiden müssen, wen sie als Gast aufnehmen wollen. Sie sind Mitglieder bei Couchsurfing, weil sie gerne neue Leute kennenlernen wollen, aber sie haben vielleicht auch nur begrenzt Zeit für solche Begegnungen. Um es kurz zu machen... Wie schaffst du es, dass deine Couch-Anfrage hervorsticht und angenommen wird? Lies einfach weiter!

Vergiss nicht, dass auch wenn diese Anleitung in Deutsch verfasst wurde, sollten Sprachgrenzen dich nie abschrecken. Solche Grenzen müssen im Zeitalter von Übersetzungs-Websites kein Hindernis mehr für den Reisenden.

Manche Gastgeber erwarten, dass du eine Anfrage mit vielen persönlichen Kommentaren zu dir selbst und ihrem Profil schreibst. Manche nennen sogar Codeworte, die du in ihrem Profil finden musst, um damit zu zeigen, dass du ihr Profil gelesen hast. Wieder andere ziehen es vor, wenn du einfach immer wieder den gleichen Text kopierst, so dass du mehr Zeit zum Reisen hast, als dich damit aufhalten zu müssen, Anfragen zu schreiben, ohne auch nur zu wissen, welche Couchen überhaupt frei wären, wenn du denn eine brauchst. Es ist daher wichtig, dass du das Profil eines potentiellen Gastgebers gründlich liest, um herauszufinden, wie persönlich deine Anfrage sein sollte. Bevor du einen Beitrag in einem Forum schreibst, solltest du außerdem sicherstellen, dass es nicht noch ein spezialisiertes Unterforum gibt, das dem Zweck deiner Nachricht besser entspricht. Manche beliebte Städte haben Unterforen wie z.B. "Last Minute Requests".

Contents

Offizielle Tips zum schreiben von Couch-Anfragen (in Englisch)

Couch-Anfrage-Tips

Sprachen

Benutze das Formular für CouchAnfragen

Benutze immer den Button "<< Send CouchRequest to ...>>" rechts oben im Profil über dem Foto. Alles was über dieses Formular abgewickelt wird, wird ausgewertet und alle Antworten auf diese Anfragen werden gezählt und fließen in den Prozentsatz der "Beantworteten Anfragen" im Profil des Gasgebers ein.


Grüßen

  • Lies immer das Profil! Indem du das Profil liest, wirst du besser vorhersehen können, wie dein Erlebnis als Couchsurfer aussehen wird. Du solltest auch herausfinden, ob es besondere Regeln oder Anforderungen gibt, wie z.B. dass du einen Schlafsack mitbringen musst, nicht rauchen darfst, die Couch zu bestimmten Daten nicht zu vergeben ist, nur eine bestimmte Anzahl von Surfern gleichzeitig unterkommen kann, erwartet wird, dass du dich an Kosten für Lebensmittel, Strom oder Internetanbindung beteiligst, du im Haus oder der Familie mit anpacken sollst oder es eine WG ist.
  • Finde heraus ob du und der Gastgeber zusammenpasst! Suche dir Gastgeber mit ähnlichen Interessen. Wenn du vor allem gerne Museen besuchst und dein Gastgeber vor allem gerne trinkt, dann könntet ihr leicht aneinander geraten! :)
  • Manche Gastgeber wollen gerne wissen, warum du gerade bei ihnen unterkommen willst und nicht irgendwo. Wenn du versuchst, diese Frage in deiner Anfrage zu beantworten sei dir bewusst, dass dein Interesse vor allem dem Gastgeber gilt und nicht seiner Couch. Jeder Gastgeber ist anders. Bis es eines Tages ein Feld gibt, in dem die speziellen Anforderungen an Anfragen stehen, musst du eben das Profil sehr sorgfältig lesen.
  • Versuche Anfragen an neue und weniger ausgebuchte Gastgeber zu schicken um deine Chancen zu verbessern! Sehr beschäftigte Gastgeber in beliebten Städten bekommen oft bis zu 10 Anfragen pro Tag oder sogar mehr.
  • Sei dir bewusst, dass manche Gastgeber weniger Anfragen bekommen, weil sie außerhalb der "offiziellen" Grenzen ihrer Stadt leben, aber trotzdem immer noch in der Nähe der Hauptattraktionen. Benutze Umkreissuchen, wo immer diese angeboten werden. Oft sind solche Gastgeber eher bereit Surfer zu beherbergen, weil sie sehr viel weniger Anfragen bekommen. Du kannst auch in der Region statt der Stadt suchen, wenn du in weniger dicht besiedelten Gegenden unterwegs bist.
  • Wenn du mit Freunden reist, stelle sicher dass sie alle ein Couchsurfing-Profil haben! Alle diese Profile können aufeinander verlinken, um es dem Gastgeber leichter zu machen, alle Profile anzuschauen.

Wenn ihr als Gruppe unter einem Profil reist, bedeutet das, dass ihr ein Leben lang zusammen sein werdet? Alle Referenzen werden der Gruppe zugeordnet. Wenn ihr euch trennt, habt ihr keinerlei "Führungszeugnis" mehr auf Couchsurfing. Es ist also besser, wenn ihr alle separate Profile habt und euch gegenseitig Referenzen gebt. Denke auch daran, deine Freunde deiner Freundesliste in deinem Profil hinzuzufügen.

Nenne mich beim Namen...

  • Mach gleich einen guten Eindruck und rede die Person mit Namen an! Verwende nicht Anreden wie "hey man/hi there/hello you/hi" wenn du die Person nicht schon kennst. Manche Couchsurfer haben auf Couchsurfing einen Benutzernamen, der nicht ihr richtiger Name ist, aber oft kann man ihren richtigen Namen in ihren CS-Referenzen finden. Warum also nicht darauf zurückgreifen und damit zeigen, dass du auch diesen Teil des Profils gelesen hast. Asiaten fühlen sich häufig unwohl dabei, jemanden mit Namen anzureden, dem sie zum ersten Mal schreiben. In vielen Kulturen gilt es einfach als zu direkt und unhöflich, eine Person mit Vornamen anzureden. Du kannst das umgehen, indem du dich bewusst auf ein Detail des Profils des Gastgebers beziehst, um zu zeigen, dass du es gelesen hast. Eine Anrede wie "Hallo Herr oder Frau Nachname" wird dir wohl niemand übelnehmen.
  • Stell dich vor! Erzähle nicht deine komplette Lebensgeschichte, aber strenge dich ein bisschen mehr an als nur "Hi! Ich will gerne auf deiner Couch übernachten..." Kopiere nicht einfach deine Anfragen nicht immer wieder, wenn du eine Couch suchst! Die Gastgeber haben das längst gemerkt und deine Chance auf Erfolg ist viel größer, wenn du zeigst, dass da das Profil des Gastgebers tatsächlich gelesen hast und beim Gastgeber unterkommen willst und nicht einfach nur auf seiner Couch.

Timing hat höchste Priorität

  • Sei so genau wie möglich, wenn du Ankunfts- und Abreisedaten und -zeiten angibst. Wenn du trampst, informiere deinen Gastgeber darüber und sag ihm, dass er nicht zu Hause auf dich warten soll, weil du nichts sagen kannst, wann genau du ankommen wirst.
  • Sei dir bewusst, dass Daten in verschiedenen Formaten angeben werden können. Die Daten "von 8/9 bis 8/11" könnten einen Zeitraum von 2 Tagen oder 2 Monaten bedeuten, je nach kulturellem Umfeld. Verwende daher besser unmissverständliche Datumsformate wie "9 August to 11 August" um Verwirrung zu vermeiden. So kann der Gastgeber einfach und schnell entscheiden, ob er dir eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten kann oder nicht.
  • Nichts überstürzen! Wenn du morgen eine Übernachtungsmöglichkeit brauchst, dann machst du dir selbst das Leben schwer. Versuche Couchanfragen 1-4 Wochen vorher zu verschicken.
  • Sei dir im Klaren darüber, dass es vielen Gastgebern schwerfallen wird, Couch-Anfragen länger als ein paar Wochen im Voraus anzunehmen, weil ihre eigenen Pläne oder Verpflichtungen noch nicht festgelegt sind. Bei den meisten Gastgebern gibt es einen "optimalen Zeitpunkt" der 1-2 Wochen vor der Ankunft liegt. Wenn du Monate im Voraus nach einer Couch fragst, erinnert das den Gastgeber vielleicht mehr an ein Hotelbuchungssystem als an Gastfreundschaft.
  • Du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du mehr als einen Gastgeber anschreibst. Es geht hier nicht um Dates und du kannst dir ja auch nicht sicher sein, dass alle Gastgeber tatsächlich antworten werden oder auch nur deine Anfrage rechtzeitig bekommen und lesen. Schreib dazu, wie lange du in der Stadt des Gastgebers sein wirst und vielleicht auch, dass du bei jedem Gastgeber nur eine Nacht unterkommen willst, wenn länger nicht möglich sein sollte. Wenn du dann Antworten bekommst, kannst du dich auf der Basis der Antworten mehr und mehr festlegen.
  • Gib in den Feldern für Ankunft und Abreise im Anfrageformular die ungefähren oder genauen Daten für deinen gesamten Aufenthalt an diesem Ort ein, auch wenn du nur einen Teil dieser Zeit bei einem Gastgeber unterkommen willst. Frag dann den Gastgeber in deiner Nachricht, zu welchen Daten in diesem Zeitraum er dich unterbringen könnte.

Gibt es dich wirklich?

  • Verfasse ein vollständiges und ausführliches Profil! Lade mehr als ein Bild von dir hoch, z.B. Bilder in denen du bei der Ausübung eines Hobbys oder einer Freizeitaktivität zu sehen bist, mit der du gerne deine Freizeit verbringst. Oder verwende Fotos von dir an verschiedenen Reisezielen. Beschreibe dich selbst im Detail und nicht nur allgemein. Das mag ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, aber es lohnt sich, ganz besonders dann, wenn du keine oder wenige Referenzen hast.
  • Schreib was du an deinem Reiseziel unternehmen willst!
  • Stelle keine Forderungen, aber schmiere dem Gastgeber auch nicht Honig ums Maul! Dein Aufenthalt wird dann die wertvollsten Erfahrungen bringen, wenn du dich auf das einlässt und einstellst, was an diesem Ort eben anders ist. Lass deine Gastgeber teilhaben wo immer es geht und nimm an, was man dir anbietet!
  • Lass dich verifizieren! Wenn du ein voll verifiziertest Mitglied (Stufe 3) bist, wird dir das vielleicht helfen, einen Gastgeber davon zu überzeugen, dass er dir eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten kann, weil er weiß dass du nachgewiesen hast, dass du der bist, der du vorgibst zu sein. Verifikation ist ein wichtiges Sicherheitsmerkmal von Couchsurfing!

Mit Freunden reisen

  • Wenn du mit Freunden reist: Erwähne sie, stell sie vor, verlinke Bilder von ihnen und versuche sie dazu zu bringen sich auf CS anzumelden, so dass sie ihr eigenes Profil haben. Die meisten Gastgeber werden dich nicht unterbringen wollen, wenn dein Reisepartner nicht auch [Members only|CS-Mitglied]] ist.

Zusammenfassung und Fazit

Wie erfolgreich du darin sein wirst, Einladungen von Gastgebern zu bekommen, hängt von einigen Faktoren ab. Lächelst du auf deinen Fotos oder schaust_ du finster drein? Zeigt dich das Bild bei einer interessanten Freizeitaktivität oder im Dunkeln vor dem Computer? Wie hast du dein Profil ausgefüllt? Hast du Verbindungen in Couchsurfing, bist du verifiziert oder hast du Referenzen?

Noch keine CS-Referenzen? Geh einfach mal zu einem CS-Treffen mit Couchsurfern aus deiner Umgebung bevor du dich auf diese Reise machst. So lernst du mehr über Couchsurfing und findest CS-Freunde, die dich auch im wahren Leben kennen.

Wenn du ganz neu bist oder deine momentane Unterbringung es dir unmöglich macht, Surfer zu beherbergen, dann kannst du dich immer noch mit Couchsurfern aus deiner Gegend oder auf der Durchreise auf ein Bier oder einen Kaffee (oder ein Getränk deiner Wahl ;)) treffen bevor du dich auf die Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten machst. In vielen Städten gibt es häufige Treffen. Mehr dazu findest du unter Couchsurfing Cheat Sheet (in Englisch). Wenn du keine Couchsurfer beherbergen kannst, versuche die Gründe dafür in deiner Couchbeschreibung zu erklären anstatt diese einfach leer zu lassen.

Es ist in Ordnung mehrere Gastgeber anzuschreiben, um deine "Chancen zu verbessern", aber bitte spamme nicht alle Gastgeber in einer Stadt. Couchsurfing verwendet eine Reihe von Spamfiltern und wenn du eine große Anzahl von Nachrichten in kurzer Zeit verschickst, wirst du vielleicht automatisch als möglicher Spammer eingestuft und KEINE deiner Nachrichten wird zugestellt bis ein Freiwilliger im Couchsurfing-Team sie liest und freigibt, weil sie kein Spam sind. Wie viele Anfragen angemessen sind, hängt von einer Menge Faktoren ab, aber 10 Anfragen sind normalerweise mehr als genug für jeden durchschnittlichen Ort, um eine Einladung zu bekommen, wenn dein Profil ordentlich ist und du dich ein paar Tage vor Anreise meldest.

Es ist außerdem eine Frage von Anstand, jedem, der dir geantwortet hat, zurückzuschreiben und dich zu bedanken und ihnen mitzuteilen, dass du schon eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden hast, wenn dem so ist. Selbst wenn sie deine Anfrage ablehnen, bedanke dich für die Antwort. Der Gastgeber wird dich ob deiner Manieren in positiver Erinnerung behalten... und wer weiß, vielleicht kannst du ja bei einem Freund dieses Gastgebers unterkommen.

Vergiss nie, Gastgeber-Profile sorgfältig durchzulesen und allen Anweisungen darin zu folgen, wenn du deine Anfrage schreibst!

Personal tools